Praxis für klassische Homöopathie und Psychokinesiologie


Warum wurde ich Homöopathin ?

Schon 1979 begann ich mich für alternative Heilmethoden zu interessieren. Nach ersten Behandlungserfolgen im familiären Bereich erfolgte ein intensives Studium der Naturheilverfahren. Aber immer wieder kam ich auf die Klassische Homöopathie zurück, deren Wirkungsweise mich faszinierte und überzeugte. So entschloß ich mich dann zu einem 3-jährigen Heilpraktikerstudium  und gleichzeitigem Zusatzstudium der  klassischen Homöopathie. Es folgte eine jahrelange Ausbildung in Regulations-Diagnostik und Psycho-Kinesiologie am Institut für Neurobiologie nach Dr. med. Klinghardt.

Seit 1997 betreibe ich eine eigene Praxis in Stelle.

Wie diagnostiziere ich ?

- Ausführliches  homöopathisches  Anamnesegespräch, um die individuelle  Symptomatik des Patienten zu erfassen.

- Körperliche Untersuchung

- Regulationsdiagnostik nach Dr. Klinghardt zur Festellung:
     -  von Störungen und Blockaden im Organismus

     -  von Allergien
     -  Lebensmittelunverträglichkeiten
     -  Belastungen durch Haus- und Umweltgifte
     -  Pilzbelastungen
     -  Schwermetallvergiftungen
     -  Unverträglichkeiten von Medikamenten
     -  Impfbelastungen   

Wie gehe ich therapeutisch vor ?

Am Anfang einer homöopathischen Behandlung steht immer ein ausführliches Anamnesegespräch, welches  gut 2 Stunden dauern kann (bei Kindern evt. kürzer). Das ist die unbedingte Voraussetzung für eine ganzheitliche Behandlung und einer individuellen Verordnung eines homöopathischen Einzelmittels. Die homöopathische Verschreibung berücksichtigt  immer  alle Ebenen, den Körper, die Seele und den Geist und somit immer auch die spezifische, individuelle Symptomatik des Patienten.

Danach erfolgt die homöopathische Repertorisation und die Verabreichung des passenden homöophatischen Mittels nach dem "Ähnlichkeitsprinzips".

Da in der Homöopathie auch die Geist- und Gemütssymptome von großer Bedeutung sind, arbeite ich begleitend  und unterstützend  mit dem Patienten psychokinesiologisch.

Die Basis für die Psycho-Kinesiologie ist der neuralkinesiologische Muskeltest, durch den festgestellt werden kann, ob das autonome Nervensystem regulationsfähig oder blockiert ist. Der Therapeut hat die Möglichkeit über den Muskeltest aufgestaute Gefühle, die bei traumatischen Ereignissen entstehen und verdrängt werden, wieder bewußt zu machen und zu entladen. Sehr häufig sind gerade Ereignisse, die nicht adäquat verarbeitet werden konnten, Auslöser oder Ursache für eine Erkrankung.

Die Befreiung von solch ungelösten Konflikten ist ein bedeutender Schritt in Richtung Heilung.

Begleitende Therapiemethoden sind:

-  potenzierte Eigenblutbehandlungen bei Allergien und Immunschwäche
-  Ernährungsempfehlungen


Eine Auswahl von Krankheiten die in meiner Praxis behandelt werden

- akute Erkrankungen und Infekte
- Reizverarbeitungsstörungen bei Kindern
- Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten
- Neurodermitis und Hauterkrankungen
- Hormonstörungen und Wechseljahrsbeschwerden
- Pilzerkrankungen
- Stoffwechselstörungen
- Abwehrschwäche
- Gelenkbeschwerden
- Amalgam- und Schwermetallentgiftung
- Störungen durch Haus- und Umweltgifte
- Belastungen durch Elektrosmog
- Übersäuerung
- Schlafstörungen
- Depressionen
- Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS / ADHS)